Zur Navigation

Probleme mit twitterfeed

2 Jörg

twitterfeed hängt diesen Query String hinten an den Anker:

?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

In einer URL kommt der Query String aber vor den Anker hmmm

Serverseitig kann man das auch nicht mehr korrigieren, da der Browser den Anker in seiner Anfrage nicht mitsendet (er benötigt ihn ja nur zum Anspringen der Textstelle).

Ich selbst verwende twitterfeed nicht - kann es vielleicht so konfiguriert werden, dass der obige Query String nicht mit angehangen wird? Das wäre auch deswegen eine nützliche Option, weil man dadurch Duplicate Content vermeiden könnte.

27.12.2010 15:51

3 User 103 (Ex-Mitglied)

Das ist das Problem, der automatisch angehängte string lässt sich nicht unterbinden.
Habe schon mal vorsichtig nach twitterfeed-Alternativen gesucht. Bis jatzt war aber nichts überzeugendes dabei.
Der twitterfeed-Vorteil ist, das jede halbe Stunde der Forenfeed auch neue Beiträge gecheckt wird und diese dann automatisch an Twitter und Facebook übertragen werden.
Jemand einen alternativen Tipp?

27.12.2010 17:20 | geändert: 27.12.2010 17:22

4 Jörg

Man könnte versuchen, den Anker browserseitig zu reparieren. Bau mal dieses Script in den head Bereich ein (in /includes/output/main.php):

<script type="text/javascript">
/* <![CDATA[ */
if (location.hash.search(/\?/) != -1) {
    location.href = location.href.substr(0, location.href.length - (location.hash.length - location.hash.indexOf("?")));
    location.reload();
}
/* ]]> */
</script>

Der Browser soll dadurch auf die URL mit bereinigtem Anker weitergeleitet werden, falls notwendig. Ich habe das Script kurz in Firefox, Opera und Chromium getestet - mit diesen drei Browsern scheint das soweit zu funktionieren. Probier mal, ob das mit deinem Forum und im IE auch der Fall ist

27.12.2010 18:09 | geändert: 27.12.2010 18:10

5 User 103 (Ex-Mitglied)

Bei FF klappt's perfekt. Opera und IE wollen nicht. Kannst ja mal selber testen. Der Ansatz scheint aber der richtige zu sein.

27.12.2010 18:23

6 Jörg

Opera bereinigt den Anker, aber springt ihn nicht an - trotz des reload()

Den IE kann ich erst später testen.

Ansonsten bliebe noch, twitterfeed die fehlerhafte Zusammensetzung der URL mitzuteilen. Das JavaScript wäre ja nur ein Workaround, korrigieren kann den Fehler nur twitterfeed.

27.12.2010 18:37

7 User 103 (Ex-Mitglied)

Ich habe das script erstmal wieder entfernt. Könnte man das script denn auf FF begrenzen (dann funktioniert es dort wenigstens trotz twitterfeed-Fehler)? Twitterfeed wird sicherlich nichts ändern.

27.12.2010 19:01

8 Jörg

Ich habe das script erstmal wieder entfernt.

Hat es denn sonstige Probleme im IE (oder einem andern Browser) verursacht?

Könnte man das script denn auf FF begrenzen (dann funktioniert es dort wenigstens trotz twitterfeed-Fehler)?

Wenn das einzige Problem in den anderen Browsern darin besteht, dass der Anker (weiterhin) nicht angeprungen wird, würde ich es so drin lassen.

Ansonsten könntest du mit der markierten Zusatzbedingung den IE und Opera (aber nicht Safari und Chrome) von der Ersetzung des Ankers und dem Reload abhalten

<script type="text/javascript">
/* <![CDATA[ */
if (navigator.appName == 'Netscape' && location.hash.search(/\?/) != -1) {
    location.href = location.href.substr(0, location.href.length - (location.hash.length - location.hash.indexOf("?")));
    location.reload();
}
/* ]]> */
</script>

Twitterfeed wird sicherlich nichts ändern.

Wenn sie nichts von dem Bug erfahren, sicherlich nicht zwinker

27.12.2010 20:45 | geändert: 27.12.2010 20:47

9 User 103 (Ex-Mitglied)

Sorry für die späte Antwort.
Das Script hatte beim IE oder bei Opera eine Endlosschleife verursacht (Browserfenster blieb leer).

Ich bin jetzt zu HootSuite gewechselt.
Dort wird kein Anker angehängt und somit besteht auch das Duplicate Content Problem nicht mehr.
Nachteil ist allerdings, dass dort nur alle 60 Minuten (twitterfeed 30 Minuten) gecheckt wird. Dafür gibt es dort aber ein Feld für Sofortnachrichten für alle hinterlegten social networks (in meinem Fall halt Twitter und Facebook).

29.12.2010 20:44

Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren